Switch to English site

Menu

Über uns

"Reisen lässt Grenzen nicht nur geografisch überwinden, sondern auch solche in den Köpfen. Es lässt Völker zusammenwachsen, ohne ihnen die Identität streitig zu machen, weil Reisen lehrt, wie grandios die Vielfalt der Erde ist und wie wichtig."

- Rüdiger Nehberg (deutscher Survival-Experte und Menschenrechtsaktivist)

Makssar, Sulawesi
Wir in Makassar auf Sulawesi

Unsere bisherigen Reiseerfahrungen

Im Sommer 2008 unternahmen wir unseren ersten Urlaub außerhalb Europas - damals ging es nach Ägypten. Wir erlebten zum ersten Mal völlig andere Kultur und Religion hautnah. Die Erlebnisse machten Lust auf mehr.

Seit bereits vielen Jahren "hoch im Kurs" steht das "Arbeiten und Reisen" in anderen Ländern, welche entsprechende Visa anbieten. Auch wir waren von dieser Idee sehr angetan und so machten wir uns Mitte 2010 auf, Australien zu bereisen - auf Basis eines "Working-Holiday-Visums". Mit einer einjährigen Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis ging es nach "Down Under".

Wir schöpften das Visum voll aus. In Perth erwarben wir einen Geländewagen (heute gerne aus dem Englischen als "4WD" abgekürzt) und reisten mit diesem 30000 km durch alle Bundesstaaten und Territorien des australischen Festlands. Dabei wuchs uns die Lebensmentalität der Australier sehr ans Herz.

Unterwegs in Down Under
Unterwegs in Down Under

Mit dem Wissen, die Option auf ein zweites Working Holiday Visum zu haben, kamen wir im Juli 2011 zurück nach Deutschland. Doch Australien hat in uns die uneingeschränkte Reiselust ausgelöst, weshalb wir uns trotz fester Jobs im Juni 2012 dazu entschlossen, wieder die Rucksäcke zu packen. Unser Ziel hieß Schottland. Die folgenden vier Monate bereisten wir das Land mit dem Fahrrad und legten dabei über 1600 km zurück.

1600km mit Fahrrad durch mit Schottland
Mit dem Fahrrad 1600 km durch
Schottland

Daraufhin wollten wir den "Schwierigkeitsgrad" etwas erhöhen und so sollte unsere nächste Reise ab März 2013 nach wochenlanger Planung in China - dem Reich der Mitte - beginnen. Nach zwei Monaten voller unvergesslicher Erlebnisse hieß unser nächstes Ziel Südostasien. Die Rucksäcke hatten mittlerweile ihr optimales Gewicht und System erreicht - eine gute Voraussetzung für einen einmonatigen Aufenthalt in Vietnam, gefolgt von einem Monat in Kambodscha und Laos.

Tempelebene Bagan, Myanmar
Tempelebene Bagan, Myanmar

Angekommen in Bangkok, Thailand entschlossen wir uns spontan zu einem zweiwöchigen Trip in das westliche Nachbarland Myanmar, bevor wir später durch Thailand, Malaysia und einige Inseln Indonesiens reisten. Im Oktober 2013 erfolgte dann die Einreise nach Australien, nachdem wir endlich die Bestätigung für unser "Second Working Holiday Visa" erhalten hatten.

Der Fokus sollte sich nun erst einmal auf Arbeiten und Geld verdienen richten, da die vergangenen 7 Monate ganz schön am Geldbeutel geschüttelt haben. Zunächst war jedoch auch der Kauf eines Fahrzeugs geplant, was Arbeitssuche und individuelles Reisen im Land erleichtert. Mit dem Wissen, auch wieder abgelegenere Regionen Australiens bereisen zu wollen, war für uns von vornherein klar, dass es wieder ein Auto mit Allradantrieb werden sollte . Auch schwärmte Enrico davon, noch einmal Fraser Island - die größte Sandinsel der Erde - mit dem eigenen Auto zu befahren (Anteil befestigter Straßen auf dieser Insel: ca. 10%).

...mit dem Auto von Australien nach Deutschland?

Diese Idee hatten wir das erste Mal auf einem Inlandsflug in Indonesien. Seitdem schwirrte sie uns stets im Kopf herum. Im Dezember 2013 entschlossen wir uns zu einer umfangreichen Recherche und Kostenprognose, um mal einen Eindruck über Möglichkeit, Schwierigkeit und die Kosten von solch einer Unternehmung gewinnen zu können. Im April fiel dann der endgültige Entschluss: wir packen es an!

Die Tour würden wir mit unserem bereits erworbenen 4WD unternehmen wollen. Näheres zu unserem Fahrzeug sowie unsere Reiseberichte und auch eine kleine Statistik findet ihr auf den folgenden Seiten.


Wer wir sind


Nadine

Nadine

geboren 1986 und aufgewachsen in der Nähe von Gera im Osten Thüringens

bis Anfang 2013 als Privatkundenberaterin in einer Bank tätig

Hobbys:
Bücher lesen als gäb's kein Morgen mehr, Tauchen, Ski fahren, Tanzen, die Welt bereisen

Enrico

Enrico

geboren 1986 und aufgewachsen in der Nähe von Gera im Osten Thüringens

bis Anfang 2013 als IT Administrator tätig

Hobbys:
alles fahren was einen Motor hat, Tauchen, Skydiving, Bungee Jumping, Snowboard fahren, Tanzen, die Welt bereisen

'Tanzvideos' von uns

"Stupid Dancing" ala Matt Harding in ganz Australien während unserer Reise 2010 / 2011:

Dancing throughout Australia (2011) - Matt Harding style

"Stupid Dancing" ala Matt Harding in Schottland während unserer Reise 2012:

Dancing across Scotland (2012) - Matt Harding style