Switch to English site

Menu

Reiseberichte

Wo liegt Osttimor (Timor-Leste)?

Von allen geplanten Ländern auf unserer Reise hat man von Osttimor oder viel eher Timor-Leste, wie es nämlich richtig heißt, wohl am wenigsten gehört.

Timor-Leste ist ein Inselstaat am südöstlichen Ende von Südostasien. Es liegt nur etwa 550 km nördlich der australischen Küste und teilt sich mit Indonesien die Insel Timor (mit Ausnahme einer Enklave gehört ganz Westtimor zu Indonesien).
Seine Fläche entspricht nicht ganz der von Thüringen.

Das heute etwa 1,2 Millionen Einwohner kleine Land war vom 16. Jahrhundert bis 1974 portugiesische Kolonie, wurde dann von Indonesien besetzt und erlangte nach einer weiteren Zeit der Unruhen und Bürgerkriege im Jahr 2002 als erstes Land im 21. Jahrhundert die international anerkannte Unabhängigkeit.

Für uns ist das Land das Tor zu Südostasien, da das Cargo-Unternehmen, mit dem wir unser Auto verschiffen lassen, Dili (die Hauptstadt von Timor-Leste) anfährt. Alternative Ziele wären nur Jakarta oder Singapur gewesen, aber wir wollen ja so viel wie möglich selbst bereisen, anstatt das Auto nur durch die Welt zu verschiffen.

Neben vor allem Tetum und Portugiesisch sprechenden Einwohnern wartet hier auch der höchste Berg des Landes (Mount Ramelau) mit seinen fast 3000 Metern Höhe auf seine Besichtigung.

Lage Osttimors
Route nach und von Osttimor

Von Osttimor aus passieren wir später die Grenze zu Indonesien, bevor es mit der nächsten Fähre (ab da können wir dann auch mit auf das Schiff), von Kupang nach Larantuka oder Ende (das ist eine Stadt!) auf der Insel Flores geht.
Später geht es weiter über die Inseln Sumbawa, Lombok und Bali.